Visionäre Technik: die intelligente Steuerung des IMAXIT ist modular aufgebaut. Mit neuer, intuitiver Bedienoberfläche setzt sie Maßstäbe in Bedienerfreundlichkeit und Informationsbereitstellung.

Sie verbindet als Zentrale, neben der Steuerung der Funktionen auch
die eigenständige Regelung der gewünschten Injektionsrate.
Ihre Highlights sind die integrierten Waagen.
Hochmoderne Lastzellen mit einer speziellen neuartigen Waagetechnik, in Edelstahlblöcken abgedichtet, robust, schlagfest und präzise.

Konstruiert für die fleischverarbeitende Industrie.

Hotspot-Bedienung

  • intuitive Bedienoberfläche mit übersichtlicher Informationsdarstellung
  • leichter und direkter Zugriff über eine Hauptseite auf alle wichtigen Menüpunkte wie Rezepturmanagement, Benutzerlevel-Steuerung, Inline-Wiegefunktion, Maschinenkonfiguration;Bedienerlevel-Steuerung mit bis zu 15 individuellen Nutzern
  • limitierter Zugriff auf Injektions- und Maschinenparameter via Passwort
  • höchst mögliche Prozesssicherheit, verständliche Darstellung durch Verwendung von Symbolen

Kontinuierliches Inline-Wiegen

  • Ein integriertes Wiegesystem, bestehend aus 2 Lastzellen innerhalb eines Bandsystems, erfasst das Gewicht kontinuierlich vor und nach der Injektion und ermittelt im laufenden Betrieb die Injektionsrate.
  • Die verwendeten Lastzellen sind robust und in Edelstahl vergossen, um allen Hygiene- und Sicherheitsaspekten der Fleischwarenindustrie zu entsprechen.
  • Der Injektor überwacht, erkennt und korrigiert selbständig ab­weichen­de Einspritzmengen durch Änderung des Pumpendrucks im laufenden Betrieb ohne IMAX-Stopp.

Dokumentation / Auditunterstützung

  • Der IMAXIT ist in der Lage einen achtstündigen Produktionsprozess komplett zu überwachen und alle Prozessdaten jederzeit darzustellen.
  • Über die Prozessvisualisierungssoftware VISMAXIT lassen sich die aufgezeichneten Trendcharts auf einen externen Computer übertragen und erlauben so ein völlig neues Maß an Dokumentation.
  • Bei Audits lassen sich die Produktionshistorien wie Chargen, Ein- und Ausgangsgewichte, Einspritzmengen etc. für jeden Tag, für jede frei wählbare Stunde und Minute nachweisen – ein Novum in der Injektionstechnik.

Download